Biologische Optimierung

Dass durch eine biologische Optimierung der Biogasprozess in vielen Anlagen deutlich verbessert werden kann, hatte sich verstärkt ab ca. 2006 gezeigt. Und zwar in den Biogasanlagen, die überwiegend mit Mais als Monosubstrat oder schwierigen Futterstoffen betrieben worden sind.

So gehen unsere Erfahrungen mit verschiedensten Fermentationsstoffen und Additiven sowie Zusatzstoffe für die Entschwefelung zurück bis ins Jahr 2005/2006.

Hauptursachen für unvollständige Fermentationsprozesse sind häufig:
Seit der Einführung der ersten „Fermentationshilfsstoffe“ wurde der Markt bis heute förmlich überschwemmt mit verschiedensten Produkten.

Was sollen die Produkte zur biologischen Optimierung leisten?

Sie sollen.....
Seit 2005 sind wir hier mit zahlreichen Produkten Tests gefahren und haben langjährige Erfahrung in verschiedensten Biogasanlagen gesammelt. Was uns hierbei am meisten beeindruckt hat, sind Produkte, die auf rein natürlicher Basis von Pflanzenextrakten eine positive Wirkung auf die Methanbildung entwickelt haben. Positiv heißt, bis zu 30% Futtereinsparung!
Eines der besten pflanzlichen Additive basiert auf dem Produkt Sangrovit®, was seit 2004 kontinuierlich in der Sensopower-Produktreihe weiterentwickelt wurde.

Folgende beeindruckende Ergebnisse wurden mit SensoPower in verschiedenen Tests von unterschiedlichen Instituten erzielt:
Unterdessen setzen über 680 Biogasanlagen die Sensopower-Produkte zur biologischen Optimierung ein. Was hier besonders positiv wirkt, ist die nachhaltige Optimierung in den Biogasanlagen. D. h. Abbau, Fließfähigkeit des Substrates und oft auch deutliche Einsparungen beim Mais werden dauerhaft erzielt.

Bis zu 7t Mais je Tag konnten in der 500 KW-Biogasanlage Neufahrn eingespart werden nach der biologischen Optimierung mit Sensopower S und Sensopower Plus ferrum.
In anderen Anlagen fällt die Einsparung niedriger aus, dies ist immer vom biologischen Zustand vor der Optimierung abhängig.

Die Biogasanlage Windsbach mit 570 KW konnte nach dem Einsatz von Sensopower Hybrid den Maisanteil von 19 t täglich auf 12 t reduzieren. Gleichzeitig wurde die Grassilage von 6,5 t auf 12 t erhöht. Die Rührfähigkeit hat sich deutlich verbessert.

Bei biologischen Problemen, Rohstoffumstellungen oder beim Ziel der Futtereinsparung können wir Ihnen die Beratung durch das Team von Sensopower ganz klar empfehlen.

Die Fachberater von Sensopower

Biogaseffizienz Info - Biologische Optimierung - Empfehlung 2016

Biogaseffizienz Info - Biologische Optimierung - Empfehlung 2017

Auf Grund von zahlreichen Betreiberergebnissen mit Betriebskostensenkung und Ertragssteigerung nach durchgeführter Erweiterung, Sanierung oder Tausch wird diese effiziente und wirtschaftliche Lösung empfohlen.

Basis dazu sind Betriebserfahrungen und Praxisergebnisse aus Angaben von Betreibern nach Umrüstungen und Optimierungen auf dieses System im vorher – nachher – Vergleich.

Prüfen Sie in diesem Bereich Ihre JETZIGE Betriebsstabilität und Ihre Betriebskosten!
Wieviel können Sie einsparen oder mehr erwirtschaften durch eine Optimierung in diesem Bereich?
Was können Sie hier für die nächsten 8 bis 15 Jahre verbessern?
Wie können Sie Ihre Produktionskosten in Cent / kWhel weiter deutlich reduzieren und damit Ihre Erträge steigern?

Mehr erfahren zur biologischen Optimierung mit Sensopower …
Datenschutz | Impressum